Menu

Logo Luetzkendorfs

phoca thumb l IMG 3911 1Unsere Silvesterreise 2017 ging in diesem Jahr ins Erzgebirge. Die Jugendherberge Sayda im Spielzeugdreieck Seiffen war Ziel unserer Reise. So reiste halb Delitzsch bereits am 28.12. an, um sich für die Silvesterparty einzustimmen. Bereits zur Begrüßung war ein kleiner Begrüßungssnack gereicht und der Glühwein war wohl verdient. Schließlich waren schon einige Schneeflocken gefallen und über Nacht kam einiges hinzu.

Bereits am ersten Abend ging es schon heiß her, denn wegen hoher Beteiligung mussten die Knackfreunde die Spielrunde aufteilen, letztlich ging es von der Championsleague bis zur 3. Liga in 3 Ligen heiß her. Mit dem ziehen der ersten Karten waren hier schon einige Weichen gestellt worden. Über Auf- und Abstieg entschied die Platzierung innerhalb der Liga, auch Relegation war heiß umkämpft. Großer Dank an dieser Stelle an Jörg, der die Fäden in der Hand geahlten hatte und die ausgeklügelte Spieleorganisation von Anfang an in den Händen hielt. Über die 3 Tage wuden so manche Rekorde aufgestellt ( 7 Knack + 2 Panzer durch Kay), aber auch manche Träume platzten relativ schnell und man fand sich in der 3. Liga wieder.

Am 29.12. hatte TTS ganze Arbeit geleistet und den Mitreisenden eine prächtige Winterlandschaft beschert. Mit Frau Brückner ging es am Vormittag vom Mörtelgrund in den Wald, schließlich waren 5km zu bewältigen mit kniffligen Fragen gespickt. Wer hätte schon gewusst, dass der Eingang zum Bergwerk Stollenmund heißt, da hatte Volker doch gewisse Vorteile. Am Ende sind alle 35 Reisenden trotz Schneeballtreffern gesund wieder zurück gekommen. Der Nachmittag war vom Ausflug nach Seiffen geprägt. Zusammen ging es zur Werksbesichtigung bei der F. Gläser, die erzgebirgische Volkskunst in überwiegender Handarbeit herstellt. Manch kleines Mitbringsel wurde dann noch erstanden, schließlich war Weihnachtsschlussverkauf. Auf dem Weihnachtsmarkt in Seiffen gab es dann noch die heiße Olga zum kosten, war ein Geheimtipp von Frau Brückner. Am Abend stand dann der Rückkampf in der Knack Arena an, alle 24 Mitspieler hatten sich noch einmal in diversen Bootcamps vorbereitet, um evtl. den Olymp der Championsleague zu erkämpfen.

Der folgende Tag war startete dann mit einem Ausflug ins Motorschlittenmuseum Cäm3 nach Sayda. Hier konnten die Jüngsten einmal im Biathlon versuchen und einige kleine Geschicklichkeitsspiele absolvieren. Für die Großen gab es natürlich mal wiede Glühwein. Zurück ging es dann zu Fuß, wo im kleinen Vorwerk sämtliche Glühweinvorräte geplündert wurden. Der Abend war dann von Tischtennis und Kampf Mann gegen Frau geprägt. Im großen Wissenskampf setzten sich die Männer durch. Am Abend konnten beim Nachtrodeln noch einmal zeigen, ob sie mit den Schlitten zurechtkommen. Die schnellen Delitzscher Louis und Anton holten hier auch einen hervorragenden 3. Platz - genauso wie die Mädels Sylke udn Katja- Gratulation.

phoca thumb l IMG 3965Nach dem Silvesterfrühstück waren die Wetteraussichten nicht so berauschend, daher wurde das Finale von TKA auf den 31.12. verlegt.Alle Aktiven hatten sich mental noch einmal in den Tunnel begeben und waren hoch motiviert. Nach 2 Abschlussrunden standen dann die Sieger fest. Im großen Championsfinale setzte sich am Ende Kay gegen Luisa mit 30:29 durch und holte den Pokal. Als Pokal wurde von allen passend ein NussKNACKER gestiftet.

Der Wanderpokal bleibt jetzt 2 Jahre in seinem Besitz. Wir hoffen auf einen Rückkampf 2019!

Zum Abend hin stieg mal wieder die Spannung, schließlich galt es das baddle gegen den Herbergsbetreiber Herrn Fink zumindest unentschieden ausgehen zu lassen. Am ersten Tag bei der Begrüßung hatte er bereits angekündigt, dass sich das Feuerwerk der Jugendherberge sehen lassen kann. Die Anwesenden wurden nicht enttäuscht, die Effekte waren sehr schön am Himmel zu sehen und unser Pyromane Oli stand unter erheblichem Erfolgsdruck. Er ging mit seinen 2 Helfern die Sache routiniert an und war zum Ende hin wieder einmal nicht zu bremsen. Am Ande ging der Wettkampf ohne Gewinner aus, alle waren Gewinner und froh wieder einmal ein schönes Feuerwerk bewundern zu können. Auf geht´s 2019 mit Musik als vollendetes Kunstwerk!

Die Party ging dann noch ziemlich lang, so mancher hatte ein wenig Startschwierigkeiten am kommenden Tag, aber alle waren zum Frühstück erschienen.

In dem Sinne bedankt sich TTS wieder einmal bei der Wetterabteilung des Veranstalters und noch einmal bei allen Mitreisenden, die hoffentlich auch so viel Spaß hatten. Bis spätestens zum 30.08.2018 am Königssee oder 31.12.2019 in Sayda!